The Global Minotaur now in German

It is with great joy, and some trepidation, that I received the news of the German edition of my Global Minotaur. At this delicate juncture of Europe’s ‘evolution’, the opportunity to speak directly to German readers’ perceptions of the Crisis, and in German, seems  significant. 

  • Click here for my presentation of the book at Columbia University, Nov. 2011
  • Click here for the Kunstmann’s (the German publisher’s) relevant web page
  • Click here for the Kunstmann catalog in which the German edition is presented
  • Click here for the book’s presentation by Die Zeit
  • Click here for three reviews of this German edition, in German

Der Globale Minotaurus

Globalisierung, Gier und fehlende Bankenregulierung – sie alle wurden für die Krise der Weltwirtschaft verantwortlich gemacht. In Wahrheit sind dies nur Nebenschauplätze eines weit größeren Dramas. Eines Dramas, das in der Weltwirtschaftskrise von 1929 wurzelt und bereits seit den 1970-Jahren auf offener Bühne spielt: als die Welt wider besseres Wissen begann, mit ihrem Geld den “Globalen Minotaurus” Amerika zu nähren – so wie einst die Athener dem mythischen Fabeltier auf Kreta Tribute zollten. Heute sind die USA, als Stabilisator der Weltwirtschaft, selbst nachhaltig geschwächt, und die Konsequenzen des Macht­vakuums zeigen sich allerorten. Sie machen vor allem eines klar: Stabilität in der Weltwirtschaft ist nicht umsonst zu haben; sie erfordert historische Entscheidungen – wie nach dem Zweiten Weltkrieg, als die Hegemonialstellung Amerikas begann. Statt hektischer Rettungsaktionen mit immer kürzerem Verfallsdatum ist eine grundlegende Debatte über Stabilitätspolitik, ist ein Neuanfang unvermeidlich.

24 Comments

  • “At this delicate juncture of Europe’s ‘evolution’, the opportunity to speak directly to German readers’ perceptions of the Crisis, and in German, seems significant. ”

    It Is!!

  • i want to compliment you for this success, be it on a crumbling Europe, and an America getting back on it’s feet, albeit the huge troubles across the Atlantic. for they are facing a humongous public debt, along with both trade and budget deficits and, last but not least, a totally insane political landscape.

    the US political realm has been infected with the tactics invented by Jerry Springer some two decades ago; no compromise, only verbal violence, seeking nothing but controversy.
    that being said, the EU lacks democracy big time now, but hey, did true democracy ever exist, really?

  • Κε καθηγητά,
    το περιμένουμε με ανυπομονησία και στα ελληνικά.

    Αντεριώτης Δ. Αθανάσιος

  • I hope that this book will have a sensible impact in Germany – macroeconomic sagacity is needed everywhere in our days and especially right here. Thank you for being that fervent and full of passion as you are, i think this is really helpful.

  • Das ist eine sehr gute Nachricht. Ηοffentlich trägt die deutsche Ausgabe dazu bei, dass ein großer Teil der öffentlichen Meinung in Deutschland die Krise unter einem anderen und deutlich gesunderen Blickwinkel betrachtet, als den von der Bild-Zeitung propagierten…Empfehlenswert für alle deutschsprachige Leser.

  • Please don’t forget to invite us – tweet the presentation of the Greek ed. of “Μινωταυρος” coming soon (in early Feb, as you noticed). I would be grateful…Congratulations, Konstantinos

  • Plans to reintroduce the drachme in Greece are well underway:

    “Europa 2.0: Hektische Beratungen, Angst vor den Märkten

    Bundesregierung wägt Pläne zur Wiedereinführung der Drachme

    In Berlin wurden auf der Ebene von hohen Regierungsbeamten offenbar die Vorbereitungen für die Griechenland-Pleite intensiviert. Top-Manager großer Konzerne haben Angela Merkel offenbar bestärkt, dass die Rückkehr zur Drachme für alle Beteiligten das Beste ist. ”

    http://www.deutsche-mittelstands-nachrichten.de/2012/01/37035/

    • If Greece defaults, the banks will see no money. The German Government wants an interest rate <=3.9% for the new Greek bonds. Thus, it is only tactics to blackmail the banks.

2 Trackbacks